Saarland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Saarland-Lese
Unser Leseangebot

Saarbrücken

Die 99 besonderen Seiten der Stadt

Rita Dadder und Florian Russi

Saarbrücken, Landeshauptstadt des Saarlandes und unmittelbar an der deutsch-französischen Grenze gelegen, ist eine Stadt mit vielen Reizen. Es hat eine lange und wechselvolle Geschichte. Von Goethe wurde es besucht und beschrieben und von Kaiser Barbarossa teilweise zerstört. Heute ist Saarbrücken eine moderne Metropole mit Universität, Museen und vielfältiger Kultur. Hier lebt man nach der Devise: »Wir wissen, was gut ist«, ist gastfreundlich und lässt sich gerne »entdecken«.


Unser Leseangebot

Astrid Koopmann/ Bernhard Meier
Kennst du Erich Kästner?

Ist das dort nicht Kästner, Erich Kästner? Ich habe gehört, er war gerade auf großer Reise - Dresden, Leipzig, Berlin, München oder so. Soll ich dich mit ihm bekannt machen? Kästner mal ganz privat! Er hat immer eine Menge spannender Geschichten auf Lager.

Persönlichkeiten

Schreiber, Werner
Schreiber, Werner
von Florian Russi
Er wird sich nie zur Ruhe setzen, ob in der Politik, der sozialen Arbeit, dem Management oder in der Musik und im Sport...
MEHR
Sebastian, St.
Sebastian, St.
von Herbert Kihm
Das Wappen der Stadt Blieskastel
MEHR
Sello, Leopold
Sello, Leopold
von Stefan Schwall
Von Sanssouci an die Saar
MEHR
St. Theobert
St. Theobert
von Johannes Naumann
Klosterheiliger von Tholey
MEHR
Stengel, Friedrich Joachim
Stengel, Friedrich Joachim
von Rita Dadder
Saarbrückens genialer Baumeister
MEHR
Strempel, Erwin
Strempel, Erwin
von Wilfried Burr
Der Ausnahmefußballer stand von 1950 bis 1955 im Tor der saarländischen Fußballnationalmannschaft.
MEHR
Stumm-Halberg, Carl Ferdinand von
Stumm-Halberg, Carl Ferdinand von
von Uta Plisch
In meiner Jugend war das Eisenwerk in Neunkirchen der wichtigste Arbeitgeber im Umkreis. Man arbeitete auf der „Hütt“...
MEHR
Tannenberg, Isaak
Tannenberg, Isaak
von Hans Herkes
30 Jahre im Dienst der Synagogengemeinde Merzig
MEHR
Thiel, Ernst Christian
Thiel, Ernst Christian
von Ferdinand Luxenburger
Ein Bürgermeister, der Merzig prägte
MEHR
Thimmel, Joan
Thimmel, Joan
von Ferdinand Luxenburger
Wenn dann die Muse kommt...
MEHR
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen