Saarland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Saarland-Lese
Unser Leseangebot

Saarbrücken

Die 99 besonderen Seiten der Stadt

Rita Dadder und Florian Russi

Saarbrücken, Landeshauptstadt des Saarlandes und unmittelbar an der deutsch-französischen Grenze gelegen, ist eine Stadt mit vielen Reizen. Es hat eine lange und wechselvolle Geschichte. Von Goethe wurde es besucht und beschrieben und von Kaiser Barbarossa teilweise zerstört. Heute ist Saarbrücken eine moderne Metropole mit Universität, Museen und vielfältiger Kultur. Hier lebt man nach der Devise: »Wir wissen, was gut ist«, ist gastfreundlich und lässt sich gerne »entdecken«.


Unser Leseangebot

Sesenheimer Liebeslyrik

Florian Russi

Während seines Studiums in Straßburg lernte Johann Wolfgang von Goethe die Sesenheimer Pfarrerstochter Friederike Brion kennen. Die beiden verliebten sich ineinander und Goethe wurde durch Friederike zu wundervollen Gedichten angeregt.

Einige von ihnen (Heideröslein, Mailied, Willkommen und Abschied u. a.) zählen zu seinen besten und beliebtesten überhaupt. In diesem Heft sind sie vorgestellt und mit Bildern und Erläuterungen angereichert.

Frühling

Frühling

Herbert Kihm

Wenn warme Winde säuseln um die Mauern,
und keinen drinnen möcht' versauern,
wenn Osterhasen sich zum Rammeln,
sich in den Wiesen tun versammeln,
und selbst in alten Bäumen, wie sich zeigt,
der Saft jetzt in die Kronen steigt,
dann ist der Frühling wieder da
- Hormone tanzen - wunderbar!

Die Vögel, denen diese Winterzeiten,
den Aufenthalt bei uns verleiten,
sind fleißig jetzt am Brüten,
- was sie bisher hab' n stets vermieden,
der Jüngling zu der Jungfrau strebt,
- was oft die Menschheit neu belebt,
als Mensch man jetzt die Zeit genießt,
- selbst wenn Löwenzahn im Rasen sprießt!

Egal, ob Frühling jetzt sein Band,
lässt flattern, wie's der Dichter einst befand,
oder ob die Veilchen ihre Düfte,
senden in die lauen Frühlingslüfte,
genieße diese Jahreszeit,
solang sie dir erhalten bleibt,
- denk' an die armen Eintagsfliegen,
  - die sich für kurze Zeit nur lieben!

 

 

*****

Fotos: Herbert Kihm

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Der Fluss
von Wulf Kirsten
MEHR
Will das Glück
von Wilhelm Busch
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen