Saarland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.saarland-lese.de
Unser Leseangebot

Friedrich W. Kantzenbach
Wüsst ich Dinge leicht wie Luft

Dieses Gedichtsbändchen ist liebevoll gestaltet und mit Fotos versehen. Es wendet sich an Leser, die bereit sind, aufmerksam hinzuhören und sich einzulassen auf die Auseinandersetzung mit dem menschlichen Schicksal.

Wääje

Wääje

Herbert Kihm

Mansche Wääje muss ma gehe,
devunn ganz viele schdeil un kruum,
oft duud ma an'ner Kreizung schdehe,
doch zur Entscheidung fählt's an Mumm.

So viele Wääje, die erschd brääd un flach
ma rasch als Ziel sisch wählt,
doch unnnerwägs wert ma dann wach,
weil furschbar ma sich am End jetzt quält!

Nett immer isch der Wää de Beschde,
der äm als erschder sinnvoll scheint,
offt's isch der Zwedde, ned de Erschde,
der Wää un Ziel am Enn veeint!

Doch such'schd du ganz allään dei Ziel,
laafschd oft ma aa ganz ins Leere,
es isch bei Gott kä Kinnerschpiel,
denn vieles kommt dann oft ins Quere!

Viele Wääje muschd de mache,
manscher dodevunn end blind.
Egal! - Ob‘s zum Heile odder Lache,
die Läwenszeit debei verinnt!

Geh uffreschd deine Wää mit Mut,
de Misserfolsch geheert dezu,
wenn dann am Ziel is alles gut
- find'schd du bei IHM die ewig Ruh!

Wege

Allee

*****

Fotos: Herbert Kihm


Weitere Beiträge dieser Rubrik

Traumhafte Nächte
von Herbert Kihm
MEHR
Grenzlandtheater
von Guido König
MEHR
Frühling
von Herbert Kihm
MEHR