Saarland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.saarland-lese.de
Unser Leseangebot

London kommt!

Pückler und Fontane in England

Klaus-Werner Haupt

Hardcover, 140 Seiten, 2019

Im Herbst 1826 reist Hermann Fürst von Pückler-Muskau erneut auf die Britischen Inseln, denn er ist auf der Suche nach einer vermögenden Braut. Aus der Glücksjagd wird eine Parkjagd, in deren Folge die Landschaftsgärten von Muskau und Branitz entstehen. Auch die Bewunderung für die feine englische Gesellschaft wird den Fürsten zeitlebens begleiten.

Theodor Fontane kommt zunächst als Tourist nach London, 1852 als freischaffender Feuilletonist, 1855 im Auftrag der preußischen Regierung. Seine journalistische Tätigkeit ist weitgehend unbekannt, doch sie bietet ein weites Feld für seine späteren Romane.

Die vorliegende Studie verbindet auf kurzweilige Art Biografisches mit Zeitgeschehen. Die Erlebnisse der beiden Protagonisten sind von überraschender Aktualität.

Latwerg

Latwerg

Christa Vogelgesang

Saarländische Zwetschgenmarmelade

4,5 kg entsteinte Zwetschgen (keine Pflaumen) im Topf mit 1,25 kg Zucker überstreuen und ½ Tasse Melfor (Würzessig) oder ¼ Tasse Balsamico bianco darüber gießen, zudecken und über Nacht stehen lassen.

Am nächsten Morgen auf kleiner Stufe Elektroherd (bei 9 Stufen auf 3-4) stehen lassen, bis es anfängt zu köcheln (das kann bis zu 1 Stunde dauern). Auf keinen Fall rühren!

Wenn es anfängt zu kochen, Zucker von der Oberfläche zart nach unten drücken, dann 3 Sternanis und 3 Stangen Zimt in einem Papierteebeutel einlegen und mindestens 5 Stunden auf kleiner Stufe köcheln lassen – evtl. 6 Stunden – bis die richtige Konsistenz erreicht ist. . Vom Herd nehmen, Gewürzbeutel entfernen, 1 Teelöffel Zimt zufügen, mit einem Mixstab oder mit dem Quirl eines Handrührers zerkleinern. Ich benutze letzteres, dann wird die Marmelade etwas gröber.

In heiß ausgespülte Twist-Off-Gläser füllen, mit (ausgekochten) Deckeln verschließen und auf dem Kopf stehend erkalten lassen.

Auf Butterbrot mit Crème fraiche oder Sauerrahm darauf ein Genuss!


*****

Fotos: Florian Russi

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Quetschekuche
von Herbert Kihm
MEHR
Rösterbrot
von Rita Dadder
MEHR