Saarland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.saarland-lese.de
Unser Leseangebot

André Barz
Kennst du E.T.A. Hoffmann?

"Erlaubst du, geneigter Leser, ein Wort? Hättest du nicht Lust auf einen Tee oder eine heiße Schokolade? Vielleicht magst du aber auch lieber einen Punsch, so wie ich?"

Dieses Buch, versehen mit allerlei Bildern und Zeichnungen, macht es leicht E.T.A. Hoffmann kennenzulernen. Das Beste daran ist, der "erste Fantasy-Dichter" erzählt ganz persönlich sein Leben, davon, wie er eigentlich Musiker werden wollte und dann doch Schriftsteller geworden ist, obwohl ihn das nie interessiert hat, und von seinen Erfahrungen mit der Liebe. Nebenbei gibt er einige seiner Märchen und Erzählungen zum besten.

Saarbrigger Lied

Saarbrigger Lied

unn stemme Blutwurscht mit ähner Hand

Aufgrund ihrer Geschichte konnten die Saarländer erst spät beginnen, ein Selbstbewusstsein und Wir-Gefühl zu entwickeln. Umso mehr bewältigten sie politischen und gesellschaftlichen Stress mit Mutterwitz und Ironie. Ein Beispiel hierfür ist das Saarbrigger Lied, das nicht nur an Fastnacht viel gesungen wird.

Rita Dadder

Saarländischer Originaltext

Mir sinn Saarbrigger
unn spiele Kligger
unn stemme Blutwurschd
mit ähner Hand!
Dass mir Saarbrigger sinn,
das wähs e jedes Kind,
mir reiße Bähm aus,
wo gar känn sinn.


Die letzten Zeilen werden beim Singen als Refrain wiederholt.

Übersetzung ins Hochdeutsche:

Wir sind Saarbrücker,
und spielen mit Murmeln
Und stemmen Blutwurst
Mit einer Hand.
Dass wir Saarbrücker sind,
das weiß ein jedes Kind,
Wir reißen Bäume aus,
wo gar keine sind.

 

*****

Vorschaubild: Rita Dadder

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Anzeige: