Saarland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.saarland-lese.de
Unser Leseangebot

Saarbrücken

Die 99 besonderen Seiten der Stadt

Rita Dadder und Florian Russi

Saarbrücken, Landeshauptstadt des Saarlandes und unmittelbar an der deutsch-französischen Grenze gelegen, ist eine Stadt mit vielen Reizen. Es hat eine lange und wechselvolle Geschichte. Von Goethe wurde es besucht und beschrieben und von Kaiser Barbarossa teilweise zerstört. Heute ist Saarbrücken eine moderne Metropole mit Universität, Museen und vielfältiger Kultur. Hier lebt man nach der Devise: »Wir wissen, was gut ist«, ist gastfreundlich und lässt sich gerne »entdecken«.


Unser Leseangebot

Krabat

Florian Russi | Andreas Werner

Krabat ist die bekannteste Sagenfigur aus der Oberlausitz. Das Müllerhandwerk und das Zaubern hatte er vom "schwarzen Müller" erlernt, von dem man gemunkelte, dass er mit dem Teufel im Pakt stand. Irgendwann musste es zum Machtkampf zwischen Meisetr und Schüler kommen.

Die Hauptwirkungsstätte Krabats war die Mühle in Schwarzkollm, einem Dorf, das heute zu Hoyerswerda gehört. Die Mühle besteht noch und hat nach umfänglicher Restaurierung nichts von ihrer Romantik und Magie verloren. Seit 2012 finden hier die Krabat-Festspiele statt.

Bunter Nudelsalat mit Lyoner

Bunter Nudelsalat mit Lyoner

Christel Uebel

Zutaten (für 4-5 Personen):
  • 250 g Gabelspaghetti
  • 1 Ring Lyoner 400 g
  • 1 kleine Dose Erbsen 400 g
  • 1 kleine Dose Champignons 300 g
  • 1 Glas Mayonnaise 250 g
  • 5 hartgekochte Eier
  • 3 frische Paprikaschoten rot, gelb und grün
  • 8-10 kl. Gewürzgurken
  • 2 Tl milder Senf
  • ½ Tl Salz
  • 1 gestrichener Tl Pfeffer
  • 4 El Öl
  • 1 El Essigessenz (pur)
  • Etwas Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:

Gabelspaghetti nach Packungsanleitung kochen, abtropfen und kalt werden lassen.
Lyoner, Gewürzgurken, Champignons und die Paprikaschoten in sehr kleine Würfel schneiden und in eine große Schüssel zu den kalten Nudeln geben. Danach die abgetropften Erbsen dazugeben.
Aus den gekochten Eiern die Dotter nehmen und auf einem Teller mit einer Gabel zerdrücken. Die Mayonnaise mit 2 TL. Senf darunterrühren. Das Eiweiß auch in kleine Würfel schneiden und alles zu der Nudelmasse geben. Jetzt das Ganze mit zwei Salatlöffel gut durchmengen. Mit Salz, Pfeffer, Essig und Öl abschmecken.
Mit Petersilie garnieren.

Guten Appetit !

 

*****

Fotos: B. Uebel

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Quer durch de Gaade
von Christel Uebel
MEHR
Buntes Huhn
von Hubert Rohde
MEHR
Anzeige: