Saarland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.saarland-lese.de
Unser Leseangebot

Familie Stauffenberg: Hitlers Rache

Ursula Brekle

Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg war als Ehefrau von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der Schlüsselfigur im Widerstand gegen Hitler, von Anfang an in die Widerstandspläne ihres Mannes einbezogen. Sie bewies Mut und Stärke, obwohl sie nach der Ermordung ihres Mannes im Gefängnis und im KZ leben musste. Auch durch den Verlust von Angehö-rigen durchlebte sie eine leidvolle Zeit. Nach dem Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 drohte Himmler:
„Die Familie Stauffenberg wird ausgelöscht bis ins letzte Glied.“
Vor Ihnen liegt die spannungsreiche Geschichte, die beweist, dass es Himmler nicht gelungen ist, die Drohung wahrzumachen. Die jüngste Tochter von fünf Geschwistern Konstanze wurde noch während der mütterlichen Haft geboren. Sie berichtete vom 90. Geburtstag ihrer Mutter Nina, auf dem über 40 Nachkommen zusammengekommen waren. Die Nationalsozialisten haben trotz Hinrichtungen und perfider Sippenhaft nicht gewonnen.

Gräfinthaler Hof

Gräfinthaler Hof

Florian Russi

Ein Ort zum Entspannen

Ein beliebtes Ausflugslokal ist der Gräfinthaler Hof in dem kleinen Flecken Gräfinthal, einem Ortsteil von Mandelbachtal im Saarpfalzkreis. Von Saarbrücken aus beträgt der Anfahrtsweg etwa 20 Kilometer, von St. Ingbert 22 Kilometer und von der lothringischen Grenze aus sind es rund 12 Kilometer. Die Gaststätte liegt unmittelbar neben dem alten Kloster von Gräfinthal, der heutigen Benediktinerpriorei.

Ich bin oft dort gewesen und wenn ich im Saarland bin, zieht es mich immer wieder dorthin. Hier lässt es sich gut essen und Kaffee trinken. Gerne mag ich auch die Weißwürste mit Bretzel.

Die Bedienung habe ich immer freundlich erlebt. Bei schönem Wetter kann man im Garten sitzen. Für Kinder ist ein Spielplatz eingerichtet. Bei schlechtem Wetter bieten sich die hellen Innenräume des Lokals an, die mit manchem romantischen Dekor ausgestattet sind. Was sich mir bei meinen Besuchen eingeprägt hat, war, dass ich immer den Eindruck hatte, dass auch die Gäste an den Nachbartischen sich ausgesprochen wohlfühlten. Der Gräfinthaler Hof ist ein Ort zum Entspannen. Wer etwas unternehmen will, kann die Klosterruine besichtigen, die landschaftlich reizvolle Umgebung erwandern oder die nahe gelegene Naturbühne besuchen, die in jedem Jahr mit neuen Programmen und insbesondere Märchenaufführungen aufwartet. Der Besuch in Gräfinthal lohnt sich allemal.

-----

Internet: www.graefinthaler.hof.de

RestaurantGastraum mit ThekeGartenRestaurantDorfbrunnen vor dem Restaurant

 

*****

Fotos: Florian Russi

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Sonnenhof
von Anne Katrin Luxenburger
MEHR

Gräfinthaler Hof

Gräfinthal 6
66399 Mandelbachtal

Detailansicht / Route planen

Anzeige: