Saarland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.saarland-lese.de
Unser Leseangebot

Saarbrücken

Die 99 besonderen Seiten der Stadt

Rita Dadder und Florian Russi

Saarbrücken, Landeshauptstadt des Saarlandes und unmittelbar an der deutsch-französischen Grenze gelegen, ist eine Stadt mit vielen Reizen. Es hat eine lange und wechselvolle Geschichte. Von Goethe wurde es besucht und beschrieben und von Kaiser Barbarossa teilweise zerstört. Heute ist Saarbrücken eine moderne Metropole mit Universität, Museen und vielfältiger Kultur. Hier lebt man nach der Devise: »Wir wissen, was gut ist«, ist gastfreundlich und lässt sich gerne »entdecken«.


Unser Leseangebot

Krabat

Florian Russi | Andreas Werner

Krabat ist die bekannteste Sagenfigur aus der Oberlausitz. Das Müllerhandwerk und das Zaubern hatte er vom "schwarzen Müller" erlernt, von dem man gemunkelte, dass er mit dem Teufel im Pakt stand. Irgendwann musste es zum Machtkampf zwischen Meisetr und Schüler kommen.

Die Hauptwirkungsstätte Krabats war die Mühle in Schwarzkollm, einem Dorf, das heute zu Hoyerswerda gehört. Die Mühle besteht noch und hat nach umfänglicher Restaurierung nichts von ihrer Romantik und Magie verloren. Seit 2012 finden hier die Krabat-Festspiele statt.

AUTORENBEITRAEGE

Beiträge von Luxenburger, Ferdinand

Hunnefeier in Schengen
Hunnefeier in Schengen
von Ferdinand Luxenburger
Die Tradition der „Hunnefeier" (= Hahnenfeier) als fröhlicher Abschluss der Weinlese wurde 2008 wiederbelebt.
MEHR
Joan Thimmel
Joan Thimmel
von Ferdinand Luxenburger
Wenn dann die Muse kommt...
MEHR
Kapelle St. Jakobus Keßlingen
Kapelle St. Jakobus Keßlingen
von Ferdinand Luxenburger
Baugeschichtliche Rarität in einem kleinen Dorf bei Perl
MEHR
Kriegsgräberstätten Besch und Oberleuken
Kriegsgräberstätten Besch und Oberleuken
von Ferdinand Luxenburger
Mahnmal und größte Gedenkstätte des Saarlandes
MEHR
Kunstausstellungen  in der Scheune
Kunstausstellungen in der Scheune
von Ferdinand Luxenburger
Kultur im Dreiländereck
MEHR
Merziger Apfelkiste
Merziger Apfelkiste
von Ferdinand Luxenburger
MEHR
Paul Rolinger
Paul Rolinger
von Ferdinand Luxenburger
Im Kleinen ein ganz Großer
MEHR
Polenfahrt im Herbst 1989
Polenfahrt im Herbst 1989
von Ferdinand Luxenburger
MEHR
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen