Saarland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Saarland-Lese
Unser Leseangebot

Saarbrücken

Die 99 besonderen Seiten der Stadt

Rita Dadder und Florian Russi

Saarbrücken, Landeshauptstadt des Saarlandes und unmittelbar an der deutsch-französischen Grenze gelegen, ist eine Stadt mit vielen Reizen. Es hat eine lange und wechselvolle Geschichte. Von Goethe wurde es besucht und beschrieben und von Kaiser Barbarossa teilweise zerstört. Heute ist Saarbrücken eine moderne Metropole mit Universität, Museen und vielfältiger Kultur. Hier lebt man nach der Devise: »Wir wissen, was gut ist«, ist gastfreundlich und lässt sich gerne »entdecken«.


Unser Leseangebot

Das verlassene Krankenhaus bei Tschernobyl

Nic

Heft, 28 Seiten, 2020 - ab 23 Nov. erhältlich

Die Stadt Prypjat liegt nur 3 Kilometer von Tschernobyl entfernt. Im hiesigen Krankenhaus wurden unmittelbar nach der Explosion des Atomreaktors die ersten stark verstrahlten Opfer behandelt. Viele von Ihnen sind an der massiven Strahlenbelastung gestorben.

Am 27. April 1986, einen Tag nach der Nuklearkatastrophe, wurde die Prypjat evakuiert. Seither ist die Stadt, wie auch das hier gezeigte Krankenhaus verwaist. 30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Nic führt uns auf einem Rundgang durch verlassene Gänge vorbei an verfallenen OP-Sälen und Behandlungszimmern.

Für alle Fans von Lost Places.

Ab 4 Heften versenden wir versandkostenfrei.

Gesundheitsregion Saar e. V.

Gesundheitsregion Saar e. V.

Hans Leiner

Gesundheitsbetreuung ist ein Wachstumsmarkt. Schon heute arbeiten im Saarland 43.000 Menschen in gesundheitspflegerischen Berufen. Das entspricht der Zahl derjenigen, die während der Hochphase der Montanindustrie Mitte des vergangenen Jahrhunderts in der saarländischen Stahlindustrie Beschäftigung fanden.

Es ist abzusehen, dass das Gesundheitswesen zu einem der größten Arbeitgeber in Deutschland wird.

Der Vorstand der Gesundheitsregion Saar e. V.
Der Vorstand der Gesundheitsregion Saar e. V.

Wenn das Saarland an dieser Entwicklung teilhaben will, bedarf es einiger Anstrengungen. Aus diesem Grund haben der ehemalige saarländische Bundestagsabgeordnete und spätere Sozialminister in Sachsen-Anhalt, Werner Schreiber, der ehemalige Vizepräsident des Saarländischen Landtags und heutige Geschäftsführer der Saarland-Heilstätten GmbH (SHG), Alfons Vogtel, der ehemalige Staatssekretär im Gesundheitsministerium und heutige Rechtsanwalt Thomas Kleist sowie der ehemalige Regionalmanager im Gesundheitswesen Winfried Nimmesgern die Organisation „Gesundheitsregion Saar" ins Leben gerufen. Ihr Ziel ist es, das Gesundheitswesen im Saarland im Interesse der dort lebenden Menschen als Wirtschafts- und Sozialfaktor auszubauen. Sie will Brücken bauen zwischen der Sozial- und der Wirtschaftspolitik und zum ständigen Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen den im Land bestehenden Gesundheitsdiensten und -einrichtungen beitragen. Dazu finden u. a. regelmäßig „Round-Table-Gespräche" mit Sozialpolitikern, Wissenschaftlern und namhaften Fachleuten statt.

 

 

Inzwischen zählt die Gesundheitsregion Saar viele Mitglieder. Behörden, Mediziner, Pharmazeuten, Krankenkassen, Kliniken, Unternehmen sind vertreten. Sie alle wissen, dass den „Netzwerkern" die Zukunft gehört.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Borussia Neunkirchen
von Wilfried Burr
MEHR
Schengen-Lyzeum Perl
von Ferdinand Luxenburger
MEHR
Ein Licht für Afrika
von Anne Katrin Luxenburger
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen