Saarland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Saarland-Lese
Unser Leseangebot

Saarbrücken

Die 99 besonderen Seiten der Stadt

Rita Dadder und Florian Russi

Saarbrücken, Landeshauptstadt des Saarlandes und unmittelbar an der deutsch-französischen Grenze gelegen, ist eine Stadt mit vielen Reizen. Es hat eine lange und wechselvolle Geschichte. Von Goethe wurde es besucht und beschrieben und von Kaiser Barbarossa teilweise zerstört. Heute ist Saarbrücken eine moderne Metropole mit Universität, Museen und vielfältiger Kultur. Hier lebt man nach der Devise: »Wir wissen, was gut ist«, ist gastfreundlich und lässt sich gerne »entdecken«.


Unser Leseangebot

Mitgelaufen

Christoph Werner

Das Buch „Mitgelaufen“ ist nicht wie andere Bücher über das Leben in der DDR. Hier liegt nicht der Fokus auf Mangelwirtschaft, einer allmächtigen Partei und der Staatssicherheit. Der Autor ist auch kein Opfer des Regimes, dem schreckliches widerfahren ist. Er gehört zu der großen Masse derjenigen, die sich als Rädchen im Mechanismus der DDR-Diktatur gedreht haben. Christoph Werner bricht mit seinem Buch das Schweigen der Mitläufer. Er stellt sich seiner eigenen Vergangenheit und dem Wissen, dass er selbst durch seine Zurückhaltung oder auch lautstarke Zustimmung das alte System lange am Leben erhalten hat. Jahrzehnte nach dem Mauerfall eröffnet er damit vor allem der heranwachsenden Generation, welche die DDR nur noch vom Hörensagen kennt, einen ganz neuen Blickwinkel auf ihre Geschichte.

Ohne Anklage und ohne den Versuch der Rechtfertigung wagt er eine kritische Betrachtung aus dem eigenen Erleben und gewährt Einblicke in eine vergangene Zeit.
Möge der Leser nicht mit dem Zeigefinger auf ihn zeigen, sondern sich fragen, wie oft er heute selbst dem Mainstream folgt oder mutig zu sich selbst und seiner Meinung steht.

Saar-Voir-Vivre 1999

Saar-Voir-Vivre 1999

Christiane Gorius

Freundschaft schließen über Grenzen,
Brücken bau`n von Land zu Land.
Bunte Stadt, erfüllt von Menschen,
reich` den Fremden deine Hand.

Einst in Trümmern und in Asche,
ausgeraubt von Krieg und Not,
ausgenutzt von braunen Hemden,
Widerstand - den schlug man tot.

Altes Schloss in neuem Kleide
stehst du stattlich auf dem Hang.
Sommerlich in Sack und Seide
schlendern Menschen dort entlang.

 

Sankt Johanner Markt mit Brunnen
schenkt uns Müßiggang und Lust,
reißt uns aus dem Trott des Alltags,
treibt uns in den Lebensfluss.

Unter Brücken lässt sich`s ruhen,
Rollerskater grüßen mich.
Alte Saar fließt heiter weiter,
hier und da schwimmt noch ein Fisch.

Feste, Filme und Theater
prägen lustvoll dein Gesicht.
Tausend Jahre alte Dame
trotz der Narben mag ich dich.

----

© by Christiane Gorius, 1999
zum Stadtjubiläum „1000 Jahre Saarbrücken"

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Der Engelmacher
von Martin Bock
MEHR
Der Fluch
von Martin Bock
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen