Saarland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Saarland-Lese
Unser Leseangebot

Saarbrücken

Die 99 besonderen Seiten der Stadt

Rita Dadder und Florian Russi

Saarbrücken, Landeshauptstadt des Saarlandes und unmittelbar an der deutsch-französischen Grenze gelegen, ist eine Stadt mit vielen Reizen. Es hat eine lange und wechselvolle Geschichte. Von Goethe wurde es besucht und beschrieben und von Kaiser Barbarossa teilweise zerstört. Heute ist Saarbrücken eine moderne Metropole mit Universität, Museen und vielfältiger Kultur. Hier lebt man nach der Devise: »Wir wissen, was gut ist«, ist gastfreundlich und lässt sich gerne »entdecken«.


Unser Leseangebot

André Barz
Kennst du E.T.A. Hoffmann?

"Erlaubst du, geneigter Leser, ein Wort? Hättest du nicht Lust auf einen Tee oder eine heiße Schokolade? Vielleicht magst du aber auch lieber einen Punsch, so wie ich?"

Dieses Buch, versehen mit allerlei Bildern und Zeichnungen, macht es leicht E.T.A. Hoffmann kennenzulernen. Das Beste daran ist, der "erste Fantasy-Dichter" erzählt ganz persönlich sein Leben, davon, wie er eigentlich Musiker werden wollte und dann doch Schriftsteller geworden ist, obwohl ihn das nie interessiert hat, und von seinen Erfahrungen mit der Liebe. Nebenbei gibt er einige seiner Märchen und Erzählungen zum besten.

Bootsfahrt Saarbrücken - Saargemünd

Bootsfahrt Saarbrücken - Saargemünd

Rudolf Dadder

Über die Saar und den Saar-Kohle-Kanal


Einstieg neben dem Staatstheater
zum Passagierschiff "Stadt Saarbrücken"

 

Unter Deck

 

Auf Deck   

 

Spielplatz mit Sandstrand zur Rechten

 

St. Johann hinter Bäumen zur Linken

 

Links die Saar, rechts gehts in den Saar-Kohle-Kanal

 

Alle Kraft voraus  

 

Jachthafen mit Blick zum Halberg

 

Willkommen in Güdingen   

 

Empfangskomitee

 

Blick auf den Fluss  

 

Schleusenwärterhäuschen

 

Anfahrt zur Schleuse   

 

Warten auf die Beladung

 

Kleiner Jachthafen    

 

Flussidylle bei Saargemünd

 

Einfahrt in Saargemünd   

 

Vorbei an der alten Faillancerie

 

Ausstieg in Saargemünd   

 

*****

Fotos: Rudolf Dadder

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Wandern durch drei Länder
von Ferdinand Luxenburger
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen