Saarland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Saarland-Lese
Unser Leseangebot

Saarbrücken

Die 99 besonderen Seiten der Stadt

Rita Dadder und Florian Russi

Saarbrücken, Landeshauptstadt des Saarlandes und unmittelbar an der deutsch-französischen Grenze gelegen, ist eine Stadt mit vielen Reizen. Es hat eine lange und wechselvolle Geschichte. Von Goethe wurde es besucht und beschrieben und von Kaiser Barbarossa teilweise zerstört. Heute ist Saarbrücken eine moderne Metropole mit Universität, Museen und vielfältiger Kultur. Hier lebt man nach der Devise: »Wir wissen, was gut ist«, ist gastfreundlich und lässt sich gerne »entdecken«.


Unser Leseangebot

Horst Nalewski
Kennst du Rainer Maria Rilke?
Der schwere Weg zum großen Dichter

Der junge Rilke wächst in Prag auf undentwächst den bürgerlichen Vorstellungen seiner familiären Umgebung. Auf der stetigen Suche nach sich selbst, findet er Halt im Schreiben und schreibt viel. "Der schwere Weg zum großen Dichter" ist hier verständlich und interessant dargestellt.

Saarlandfarben

Saarlandfarben

Florian Russi

Liebeserklärung an das Saarland

St. Wendel
St. Wendel

Das kleinste Flächenland innerhalb der Bundesrepublik Deutschland hat oft keinen leichten Stand. Seine Einwohnerzahl ist in den vergangenen Jahren von 1,1 Millionen auf mittlerweile 0,9 Millionen gesunken und schon wegen seiner geringen Größe wird es im übrigen Deutschland gern als erweiterter Landkreis bezeichnet.

Umso erstaunlicher ist seine heutige Rolle in Politik und Gesellschaft. Im gegenwärtigen Bundeskabinett kommen drei von sechzehn Minister aus dem Saarland. Ich führe dies darauf zurück, dass in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts im Saarland eine Ruckbewegung stattfand, die sich vor allem in vielen Bildungsinitiativen und in Solidaritäts-Gruppenbildungen zeigte. Bei dem bekannten Wiener Soziologen Prof. Leopold Rosenmayr (1925 – 2016) habe ich gelernt, wie wirkungsvoll solche Gruppenbildungen sind. Zu den Personen, die dabei „mitmischten“, gehörte der Autor Georg Fox, der zu den herausragenden saarländischen Schriftstellern zählt.

Brunnen in Saarlouis
Brunnen in Saarlouis

Er hat sich in vielen Schriften und Rundfunksendungen mit der saarländischen Identität befasst. Dabei kommt er immer zu dem Ergebnis, dass es ein großes Glück bedeutet, im Saarland leben zu dürfen. Auch sein Werk SAARLANDFARBEN kommt zu diesem Ergebnis. In Wort und Bild ist es eine Liebeserklärung an das Saarland. Es stellt in bunter Reihe wichtige Orte im Saarland vor und gibt dabei einen Überblick auch über ihre Geschichte. Die Bilder stammen vom Autor selbst, der auch ein begabter Zeichner ist,. Das Panorama seiner Geburtsstadt Völklingen hat er sogar als Diebdruck vorgestellt.

Es macht Freude, Fox zu lesen. Auch der Saarlandkenner erfährt viel Neues von ihm. Immer wieder gelingt es ihm, ein saarländisches Lebensgefühl zu vermitteln, das nicht nur meint „Hauptsach gudd gess“ und „Mir wisse was gudd ist“, sondern sich auch durch einen, sicher auch von Frankreich beeinflussten, besonderen Charme auszeichnet.

Saarlandfarben“ ist ein sehr lesenswertes Buch und der Autor ist gefragt. Als ich vor einiger Zeit in der Buchhandlung Bock & Seip in Saarlouis nach saarländischer Literatur recherchiert habe, hat die Buchhändlerin mir den Autor Georg Fox als wichtigen und erfolgreichen Schriftsteller herausgestellt.

Georg Fox: Saarlandfarben. Über den Charme des Landes und vom Glück, im Saarland leben zu dürfen.  ISBN: 9783941095540

Alter Trum in MettlachDie Oranna-Kapelle bei BerusGrubenhäuser und Schacht in Göttelborn.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Saar-Voir-Vivre 1999
von Christiane Gorius
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen