Saarland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Saarland-Lese
Unser Leseangebot

Saarbrücken

Die 99 besonderen Seiten der Stadt

Rita Dadder und Florian Russi

Saarbrücken, Landeshauptstadt des Saarlandes und unmittelbar an der deutsch-französischen Grenze gelegen, ist eine Stadt mit vielen Reizen. Es hat eine lange und wechselvolle Geschichte. Von Goethe wurde es besucht und beschrieben und von Kaiser Barbarossa teilweise zerstört. Heute ist Saarbrücken eine moderne Metropole mit Universität, Museen und vielfältiger Kultur. Hier lebt man nach der Devise: »Wir wissen, was gut ist«, ist gastfreundlich und lässt sich gerne »entdecken«.


Unser Leseangebot

Olga Heinzl

Darf ich noch Kartoffeln essen?
Ratgeber für Diabetiker

Bei der Diagnose Diabetes bekommt der Betroffene die Empfehlung, fortan besser nicht nur auf Zucker, sondern auch auf stärkehaltige Lebensmittel wie Kartoffeln zu verzichten.Das ist grundsätzlich richtig, und doch nur die halbe Wahrheit. Unter welchen Bedingungen Sie die gesunde Knolle weiterhin genießen können, und sogar von ihr profitieren, macht Ernährungsberaterin Olga Heinzl in diesem Heft verständlich.

Ich grüße dich mein Heimatland

Ich grüße dich mein Heimatland

Ich grüße dich mein Heimatland, du schönes Land der Saar.
Gesegnet von des Höchsten Hand, so reich und wunderbar..
In Freud‘ und auch im Leid sei dir mein Lied geweiht.
|: Ich liebe dich, mein Heimatland, du schönes Land der Saar. :|


Ich grüße dich mein Heimatland mit deinen Wäldern schön.
Und deinen Tälern wohlbekannt, wie auch der Berge Höh‘n.
Tief in der Erde Schacht liegt deines Volkes Macht.
|: Ich liebe dich, mein Heimatland, du schönes Land der Saar. :|

Ich grüße dich mein Heimatland, du schönes Land der Saar.
So blühe fort in Gottes Hand, dass er dich wohl bewahr.
In Freud und auch in Leid sei dir mein Lied geweiht.
|: Ich liebe dich, mein Heimatland, du schönes Land der Saar. :|

Text und Musik: Josef Michels

*****

Entnommen dem Buch: Alfons Sibille (Hrsg.), Was Saarländer gerne singen, Liedertexte, Saarbrücken 1989.
Vorschaubild: Rita Dadder

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen