Saarland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Saarland-Lese
Unser Leseangebot

Saarbrücken

Die 99 besonderen Seiten der Stadt

Rita Dadder und Florian Russi

Saarbrücken, Landeshauptstadt des Saarlandes und unmittelbar an der deutsch-französischen Grenze gelegen, ist eine Stadt mit vielen Reizen. Es hat eine lange und wechselvolle Geschichte. Von Goethe wurde es besucht und beschrieben und von Kaiser Barbarossa teilweise zerstört. Heute ist Saarbrücken eine moderne Metropole mit Universität, Museen und vielfältiger Kultur. Hier lebt man nach der Devise: »Wir wissen, was gut ist«, ist gastfreundlich und lässt sich gerne »entdecken«.


Unser Leseangebot

Florian Russi
Die Irrfahrten des Herrn Müller II
Eine moderne Odyssee

Daniel Müller ist ein aufstrebender junger Möbelkaufmann. Er hat eine Freundin, doch auch eine Kundin seiner Firma versucht ihn zu gewinnen. Als Daniel sie ermordet auffindet, spricht alles dafür, dass er der Mörder ist. Er gerät in Panik und flieht, fährt zum Flughafen und bucht den nächsten Flug ins Ausland. Im Flugzeug entdeckt ihn eine nymphomanisch veranlagte Prinzessin: Sie versteckt ihn in ihrem Schloss. Während Zielfahnder der Polizei ihm auf den Fersen sind, erlebt Daniel immer neue Abenteuer und Überraschungen …


Ein schönes Bild zeigt uns die Saar

Ein schönes Bild zeigt uns die Saar

Alfons Sibille

Ein schönes Bild zeigt uns die Saar, wo Schiffe wieder hier fahren,
für Freizeitfreunde wunderbar, die sonst woanders waren.
Wir radeln und wandern am Fluß entlang, sehn Schleusen in Betrieb,
vom Fahrgastschiff viel Sang und Klang: Heimat, wir haben dich lieb!

Die Saar ist unser Heimatstrom, zwei Quellen in den Vogesen.
Dort wächst der Wald zu einem Dom, hier läßt Natur genesen.
Wir radeln und wandern am Fluß entlang, sehn Schleusen in Betrieb,
vom Fahrgastschiff tönt Sang und Klang: Heimat, wir haben dich lieb.

Geladen mit Erz und Kohle schwer, die Frachter kommen gefahren.
Sie bringen uns Grüße vom weiten Meer, wo sie in Ferien waren.
Wir radeln und wandern am Fluß entlang, sehn Schleusen in Betrieb.
Vom Fahrgastschiff tönt Sang und Klang: Heimat, wir haben dich lieb.

Ein Fahrgastschiff nimmt uns gern auf, vorbei geht´s an Wäldern und Auen.
Seit langem warten wir darauf, einmal die Saar SO zu schauen.
Wir grüßen die Wandrer am Fluß entlang, erleben den Schleusenbetrieb.
An Bord viel Frohsinn, Sang und Klang: Heimat, wir haben dich lieb.

Wort und Weise: Alfons Sibille 

 

*****
Entnommen dem Buch: Alfons Sibille (Hrsg.) Was Saarländer gerne singen, Liedertexte, Saarbrücken 1989.
Vorschaubild: Rita Dadder

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen