Saarland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.saarland-lese.de
Unser Leseangebot

Zu Gast in Weimar

George Eliot; deutsche Übersetzung: Nadine Erler

Zu den vielen Künstlern, die es nach Weimar zog, gehörte auch die englische Schriftstellerin George Eliot. Im Sommer 1854 verbrachte sie drei Monate im kleinen, doch weltberühmten Städtchen an der Ilm. George Eliots schriftlich festgehaltenen Eindrücke sind äußerst amüsant. Dieser Blick einer Fremden lässt Weimar in anderem Licht erschienen.

Broschüre, 40 Seiten, 2019


Saarbrücken mit vielen Facetten

Saarbrücken mit vielen Facetten

Andreas Michael Werner

Wer lebte hier, wer tat was und was finden wir dort heute? Einen Überblick über Saarbrücken und seine Geschichte und Gegenwart findet man in dem Buch „Saarbrücken, 99 Besondere Seiten der Stadt“. Es ist im April 2019 in der Reihe „99 Besonderheiten“ im Mitteldeutschen Verlag in Halle erschienen.

Da werden selbst Saarbrücker erstaunt sein, wenn sie lesen, was sich in ihrer Stadt alles zugetragen hat. Da hinterließen Vorkelten, Kelten, Römer und Franken ihre Spuren, errichtete ein Stammvater der Karolinger eine bis heute bedeutsame Kirche, ordnete Kaiser Barbarossa die Zerstörung der Stadtbefestigungen an, regierte ein Stammvater des europäischen Hochadels, rühmte Johann Wolfgang Goethe die Gastfreundlichkeit, lebte und wirkte einer der bedeutendsten Architekten des Barock und ereignete sich eine wahre Aschenputtelgeschichte.

Wer dieses Buch gelesen hat, weiß vieles mehr über Saarbrücken. Alle vorgestellten Besonderheiten sind bebildert und leicht lesbar und präzise formuliert. Die Autoren, Rita Dadder und Florian Russi sind ausgewiesene Kenner der Stadt und wie sich auf den 160 Seiten des Buches zeigt, ihr in großer Zuneigung verbunden. Deshalb fehlen auch nicht die zahlreichen Hinweise auf das "Savoir Vivre" der Saarbrücker.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Gersheim
von Rita Dadder
MEHR
Gemeinde Perl
von Ferdinand Luxenburger
MEHR
Weiskirchen
von Florian Russi
MEHR
Blieskastel
von Herbert Kihm
MEHR