Saarland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.saarland-lese.de
Unser Leseangebot

NEU

London kommt!

Pückler und Fontane in England

Klaus-Werner Haupt

Hardcover, 140 Seiten, 2019

Im Herbst 1826 reist Hermann Fürst von Pückler-Muskau erneut auf die Britischen Inseln, denn er ist auf der Suche nach einer vermögenden Braut. Aus der Glücksjagd wird eine Parkjagd, in deren Folge die Landschaftsgärten von Muskau und Branitz entstehen. Auch die Bewunderung für die feine englische Gesellschaft wird den Fürsten zeitlebens begleiten.

Theodor Fontane kommt zunächst als Tourist nach London, 1852 als freischaffender Feuilletonist, 1855 im Auftrag der preußischen Regierung. Seine journalistische Tätigkeit ist weitgehend unbekannt, doch sie bietet ein weites Feld für seine späteren Romane.

Die vorliegende Studie verbindet auf kurzweilige Art Biografisches mit Zeitgeschehen. Die Erlebnisse der beiden Protagonisten sind von überraschender Aktualität.

Apfelkuchen

Apfelkuchen

Ferdinand Luxenburger

Dieser Apfelkuchen scheint ein typischer französischer Nachtisch-Kuchen zu sein. Denn beim ursprünglichen Rezept waren mehr Sahne und mehr Zucker vorgesehen.

 

Zutaten:

Mürbeteig
200 g Mehl
80 g Butter
80 g Zucker
1 Ei
1 Messerspitze Backpulver

Belag
5 - 6 Äpfel, z.B.: Boskoop
2 P H-Sahne
1 P Vanillepudding
70 g Zucker
200 ml Wasser

 

Zubereitung:

Den Mürbeteig nach Grundrezept herstellen und in eine Springform kneten.

Die Äpfel schälen und vierteln und den Teigboden damit belegen.

Die H-Sahne und das Wasser in einen Topf geben und aufkochen. Vorher mit einem Teil davon das Puddingpulver und den Zucker anrühren und in die kochende Sahne geben. Den Pudding über die Äpfel geben. Darauf achten, dass der Pudding keine „Haut" bildet.

Den Kuchen bei 180 °C mit Unter- und Oberhitze backen. Etwas Zucker und Zimt auf den noch warmen Apfelkuchen streuen.

 

*****

Fotos: Ferdinand Luxenburger

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Erbsensuppe sehr lecker
von von Christel Uebel
MEHR