Saarland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.saarland-lese.de
Unser Leseangebot
Strandgut
Ein Inseltagebuch

Berndt Seite

Die Ostsee ist ein Sehnsuchtsort, an dem man seine Gedanken mit dem Meer schweifen lassen kann. Beim Anblick der Wellenbewegungen kommen Erinnerinerungen an das Auf und Ab des Lebens auf. In eindrucks- und stimmungsvollen Bildern beschreibt Berndt Seite in seinem Tagebuch philosophische Reflexionen in Rückblick auf sein privates und poltisches Leben. Das raue und derbe Klima der Ostsee, die verschiedenen Jahreszeiten am Meer haben dabei ihren ganz eigenen Charme und helfen ihm, alte Dinge abzustreifen und wieder zu sich selbst zu finden.

Die Schlösser am Würzbacher Weiher

Die Schlösser am Würzbacher Weiher

Herbert Kihm

Schloss Philippsburg, im Vordergrund der Annahof (Rekonstruktion)
Schloss Philippsburg, im Vordergrund der Annahof (Rekonstruktion)

Das Schlossensemble im Blieskasteler Stadtteil Niederwürzbach umfasste in seiner Glanzzeit im 18. Jahrhundert den Annahof (Annahof in Niederwürzbach), dass Schloss Monplaisir, sowie die Philippsburg, auch Neue-Philippsburg, da sie in Anlehnung an die Philippsburg in Koblenz erbaut wurde.

Erbauer der Anlage waren die letzten in Blieskastel residierenden Grafen von der Leyen, Reichgräfin Marianne und Erbprinz Philipp. Errichtet wurde sie im Stil des ausgehenden Barock und der beginnenden Neugotik des 18. Jahrhunderts.

Im Verlauf der Französischen Revolution wurde die Anlage zerstört, verloren ging dabei das Lustschloss Bagatelle und das große Schloss, die Philippsburg, während die Gebäude Bon voisin, das Lustschloss Mon Plaisir und der Annahof die Kriege überstanden.

Schloss Philippsburg - Innenhof und Schlosskirche (Rekonstruktion)
Schloss Philippsburg - Innenhof und Schlosskirche (Rekonstruktion)

Der Annahof, 1782 für die Gräfin Marianne erbaut, ist heute Standort eines renommierten Hotelbetriebes, Monplaisir, das eigentliche Lustschloss überdauerte die Zeiten, verwahrloste schließlich aber so, dass es in den 70er Jahren abgerissen wurde.

Die Reste der Philippsburg (1782-1788) wurden im 19. Jahrhundert abgetragen, lediglich das Gesindehaus blieb erhalten und dient heute als Forsthaus.

Die Philippsburg in Niederwürzbach galt als der bedeutendste Bau der Neugotik des 18. Jahrhunderts in Mitteleuropa. Dies zeigt seine große Bedeutung, so sind doch Gebäude wie die Burg Hohenzollern bei Hechingen, Schloss Stolzenfels bei Koblenz, das Neue Rathaus in München, das Wiener Rathaus oder der Palace of Westminster in London in diesem Baustil errichtet worden.

 

*****

Vorschaubild: Schloss Philippsburg (digitale Rekonstruktion)
Quelle für alle (drei) verwendeten Bilder:
Urheber bzw. Nutzungsrechtinhaber: Gerhard Philipp, 10.02.2009.Lizenz: "Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen Deutschland in Version 3.0 (CC-by-sa 3.0/de). Via Wikipedia.de
 

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Die Teufelsburg
von Florian Russi
MEHR
Die Siersburg
von Florian Russi
MEHR
Basilika St. Johann
von Florian Russi
MEHR

Die Schlösser am Würzbacher Weiher

Annahof und Monplaisir, Niederwürzbach
66440 Blieskastel-Niederwürzbach

Detailansicht / Route planen

Anzeige: