Saarland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.saarland-lese.de
Unser Leseangebot

Saarbrücken

Die 99 besonderen Seiten der Stadt

Rita Dadder und Florian Russi

Saarbrücken, Landeshauptstadt des Saarlandes und unmittelbar an der deutsch-französischen Grenze gelegen, ist eine Stadt mit vielen Reizen. Es hat eine lange und wechselvolle Geschichte. Von Goethe wurde es besucht und beschrieben und von Kaiser Barbarossa teilweise zerstört. Heute ist Saarbrücken eine moderne Metropole mit Universität, Museen und vielfältiger Kultur. Hier lebt man nach der Devise: »Wir wissen, was gut ist«, ist gastfreundlich und lässt sich gerne »entdecken«.


Unser Leseangebot

Kennst du Antoine
de Saint-Exupéry?

Karlheinrich Biermann

Großer Beliebtheit erfreut sich noch heute die Geschichte vom kleinen Prinzen, jenem philosophischen Märchen, das von Liebe, Freundschaft und Tod handelt. Darin geht Saint Exupery der Frage nach dem Sinn des Lebens nach und blickt zurück auf sein eigenes: das Abenteuer einer Bruchlandung, das Überleben in der Wüste, die Sehnsucht nach der verlorenen Liebe … all das war dem Autor nur allzu vertraut.

Die Schlösser am Würzbacher Weiher

Die Schlösser am Würzbacher Weiher

Herbert Kihm

Schloss Philippsburg, im Vordergrund der Annahof (Rekonstruktion)
Schloss Philippsburg, im Vordergrund der Annahof (Rekonstruktion)

Das Schlossensemble im Blieskasteler Stadtteil Niederwürzbach umfasste in seiner Glanzzeit im 18. Jahrhundert den Annahof (Annahof in Niederwürzbach), dass Schloss Monplaisir, sowie die Philippsburg, auch Neue-Philippsburg, da sie in Anlehnung an die Philippsburg in Koblenz erbaut wurde.

Erbauer der Anlage waren die letzten in Blieskastel residierenden Grafen von der Leyen, Reichgräfin Marianne und Erbprinz Philipp. Errichtet wurde sie im Stil des ausgehenden Barock und der beginnenden Neugotik des 18. Jahrhunderts.

Im Verlauf der Französischen Revolution wurde die Anlage zerstört, verloren ging dabei das Lustschloss Bagatelle und das große Schloss, die Philippsburg, während die Gebäude Bon voisin, das Lustschloss Mon Plaisir und der Annahof die Kriege überstanden.

Schloss Philippsburg - Innenhof und Schlosskirche (Rekonstruktion)
Schloss Philippsburg - Innenhof und Schlosskirche (Rekonstruktion)

Der Annahof, 1782 für die Gräfin Marianne erbaut, ist heute Standort eines renommierten Hotelbetriebes, Monplaisir, das eigentliche Lustschloss überdauerte die Zeiten, verwahrloste schließlich aber so, dass es in den 70er Jahren abgerissen wurde.

Die Reste der Philippsburg (1782-1788) wurden im 19. Jahrhundert abgetragen, lediglich das Gesindehaus blieb erhalten und dient heute als Forsthaus.

Die Philippsburg in Niederwürzbach galt als der bedeutendste Bau der Neugotik des 18. Jahrhunderts in Mitteleuropa. Dies zeigt seine große Bedeutung, so sind doch Gebäude wie die Burg Hohenzollern bei Hechingen, Schloss Stolzenfels bei Koblenz, das Neue Rathaus in München, das Wiener Rathaus oder der Palace of Westminster in London in diesem Baustil errichtet worden.

 

*****

Vorschaubild: Schloss Philippsburg (digitale Rekonstruktion)
Quelle für alle (drei) verwendeten Bilder:
Urheber bzw. Nutzungsrechtinhaber: Gerhard Philipp, 10.02.2009.Lizenz: "Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen Deutschland in Version 3.0 (CC-by-sa 3.0/de). Via Wikipedia.de
 

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Die römische Villa Borg
von Ferdinand Luxenburger
MEHR
Die Siersburg
von Florian Russi
MEHR
Kapelle St. Jakobus Keßlingen
von Ferdinand Luxenburger
MEHR
Basilika St. Wendel
von Florian Russi
MEHR

Die Schlösser am Würzbacher Weiher

Annahof und Monplaisir, Niederwürzbach
66440 Blieskastel-Niederwürzbach

Detailansicht / Route planen

Anzeige: