Saarland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.saarland-lese.de
Unser Leseangebot

Saarbrücken

Die 99 besonderen Seiten der Stadt

Rita Dadder und Florian Russi

Saarbrücken, Landeshauptstadt des Saarlandes und unmittelbar an der deutsch-französischen Grenze gelegen, ist eine Stadt mit vielen Reizen. Es hat eine lange und wechselvolle Geschichte. Von Goethe wurde es besucht und beschrieben und von Kaiser Barbarossa teilweise zerstört. Heute ist Saarbrücken eine moderne Metropole mit Universität, Museen und vielfältiger Kultur. Hier lebt man nach der Devise: »Wir wissen, was gut ist«, ist gastfreundlich und lässt sich gerne »entdecken«.


Unser Leseangebot

Astrid Koopmann/ Bernhard Meier
Kennst du Erich Kästner?

Ist das dort nicht Kästner, Erich Kästner? Ich habe gehört, er war gerade auf großer Reise - Dresden, Leipzig, Berlin, München oder so. Soll ich dich mit ihm bekannt machen? Kästner mal ganz privat! Er hat immer eine Menge spannender Geschichten auf Lager.

Das Äppelfeschd in der Gemeinde Perl

Das Äppelfeschd in der Gemeinde Perl

Ferdinand Luxenburger

Reges Treiben in den Moselgaudörfern Tettingen-Butzdorf, Borg und Co.

Die Moselgaudörfer der Gemeinde Perl veranstalten seit vielen Jahren an jeden zweiten Wochenende im Oktober ihr Äppelfeschd. In Borg, Tettingen und Butzdorf und bisweilen auch in Eft und Sinz kann der Besucher nicht nur Äpfel aus der Region bestaunen und kaufen. In Schuppen, Scheunen und ähnlichen Räumlichkeiten, die schmuck hergerichtet sind, kann er sich von der Qualität der regionalen Produkte überzeugen. Speisen des Saar-Moselraumes bilden dabei das Hauptangebot und laden die Gäste zu mitunter deftigem, aber immer sehr schmackhaftem Vergnügen ein. Neben frisch gepresstem Apfelmost findet der Besucher weitere regionale Erzeugnisse wie Edelschnäpse, Liköre, Moselwein, Milch-, Honig-, Fleisch- und Wurstprodukte sowie Kartoffeln und andere Lebensmittel. Aber auch Kunst und Krempel sind neben alter Handwerkskunst und Oldtimer-Traktoren zu bestaunen.

Übrigens, die genannten Orte liegen alle an der Viezstraße, die von Konz über den Saargau bis nach Saarlouis-Wallerfangen führt. Sie ist benannt nach dem „Viez", wie man den Apfelwein im moselfränkischen Sprachraum nennt. Der Begriff „Viez" stammt von den Römern, die den Wein aus Äpfeln als „Vice-Wein", also Stellvertreter für den Traubenwein, bezeichneten.

Äppelfeschd - Bildergalerie

zum Vergrößern bitte anklicken

*****

Fotos: Ferdinand Luxenburger

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Fête de Saint Jean
von Ferdinand Luxenburger
MEHR
Der Pfingstquack
von Herbert Kihm
MEHR
Die Neujahrsbrezel
von Herbert Kihm
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen