Saarland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.saarland-lese.de
Unser Leseangebot

Roland Opitz
Kennst du Fjodor Dostojewski?

Das Leben Dostojewskis glich einer Achterbahnfahrt: stetig pendelnd zwischen Verehrung und Verachtung, zwischen Erfolg, Spielsucht und Geldnot. Mit 28 Jahren wurde er wegen revolutionärer Gedanken des Hochverrats angeklagt und zum Tode verurteilt, landet dann aber im sibirischen Arbeitslager.
Er gilt als Psychologe unter den Schriftstellern, derjenige der hinab schauen kann in die Abgründe der menschlichen Seele. Diese Biografie ist gespickt mit Auszügen aus seinen Meisterwerken sowie mit einigen seiner Briefe, die einen offenherzigen Menschen zeigen.

Schnittlaachsalat mit Kärschdscher

Herbert Kihm

Ein typisch saarländisches Gericht, das es bei uns zu Hause immer nach Ostern gab, da die hartgekochten Ostereier so gut eine Verwendung fanden. Auch hier also eine typisch saarländische „Resteverwertung", ebenso saarländisch ist die einfache Zubereitung.

Zutaten:

je nach Bedarf einige Bund Schnittlauch (im Saarland genügen 3)
8 hartgekochte Eier

Sauce:

Salz, Pfeffer, Maggi,

2 hartgekochte Eigelb,

6 El Melfor,

2 El Wasser,

4 El Lesieuröl,

1/8 l Sahne


Schnittlauch in Röllchen schneiden, Eier würfeln, Salatsauce dazu geben, mischen. Et voila!

Dazu passen:

„Kärschdscher" , saarländisch für Bratkartoffeln, die man aber aus rohen Kartoffeln herstellt, dabei müssen die Kartoffelwürfel zuerst in der mit einem Deckel geschlossenen Bratpfanne ca. 10 Minuten weichdünsten, dann den Deckel entfernen und die Kartoffeln schön kross werden lassen.