Saarland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.saarland-lese.de
Unser Leseangebot

NEU

London kommt!

Pückler und Fontane in England

Klaus-Werner Haupt

Hardcover, 140 Seiten, 2019

Im Herbst 1826 reist Hermann Fürst von Pückler-Muskau erneut auf die Britischen Inseln, denn er ist auf der Suche nach einer vermögenden Braut. Aus der Glücksjagd wird eine Parkjagd, in deren Folge die Landschaftsgärten von Muskau und Branitz entstehen. Auch die Bewunderung für die feine englische Gesellschaft wird den Fürsten zeitlebens begleiten.

Theodor Fontane kommt zunächst als Tourist nach London, 1852 als freischaffender Feuilletonist, 1855 im Auftrag der preußischen Regierung. Seine journalistische Tätigkeit ist weitgehend unbekannt, doch sie bietet ein weites Feld für seine späteren Romane.

Die vorliegende Studie verbindet auf kurzweilige Art Biografisches mit Zeitgeschehen. Die Erlebnisse der beiden Protagonisten sind von überraschender Aktualität.

Ensheimer Kreis

Ensheimer Kreis

Josef Weyand

Die Einladung

  • Morje! Bin ich hier richtig?
  • Wo wolle Sie donn hin?
  • Ei, zum Ensheimer Kreisel!
  • Sie menne wohl de Verkehrskreisel?
  • Nee, ich bin mit dem Zug kumm. Der fahrt nit durch den Kreisel.
  • Warum sinn Sie dann mit dem Zug kumm?
  • Weil mir der Führerschein abhanden gekommen ist.
  • Han Sie dann e gudde Fahrt gehabt?
  • Wie mans nimmt, die Schaffner sinn jo so ruppig.
  • Wieso?
  • Ei, do hat eener dauernd so geguckt, als wenn ich nit bezahlt hätt!
  • Un was han Sie gemacht?
  • Ich han geguckt, als wenn ich bezahlt hät.
  • Un weshalb sind Sie dann kumm?
  • Wieso kumm, ich bin jo schunn do!
  • Un warum sinn sie do?
  • Ei, Sie han mich doch ingelad!
  • Do scheint awwer e Verwechslung vorzuleie! Hier iss der Ensheimer Kreis, nit de
    Kreisel.
  • Jetzt mache Sie mol ken Quatsch, Kreis oder Kreisel, is doch egal.
  • Kenne mir uns üwerhaupt?
  • Wieso?
  • Ich menn, ob mir uns schunn mol gesiehn han, irgendwo?
  • Das kann gut sinn, ich komme öfters dorthin!
  • Also, dann mal herzlich willkommen in unserem Kreisel, äh Kreis!
  • Ich danke herzlich, awwer ich kann nit bleiwe!
  • Warum nit?
  • Weil ich nur do bin, um Ihnen zu saan, dass ich nit kume kann.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

E Traumrääs
von Herbert Kihm
MEHR
Herbschdzeit
von Herbert Kihm
MEHR
Doomools
von Herbert Kihm
MEHR