Saarland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.saarland-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Weihnachten

Ein Fest der Familie und des Friedens

Florian Russi, Herbert Kihm (Hg.)

Alle Jahre wieder feiern wir das Weihnachtsfest im Kreise unserer Familie und lassen althergebrachte Traditionen in familiärer Atmosphäre aufleben. Doch wo hat das Fest seinen Ursprung, warum feiern wir Weihnachten und woher stammt der Christbaum?

Das liebevoll gestaltete Heftchen gibt Auskunft hierüber und enthält zudem eine kleine Sammlung der bekanntesten Weihnachtslieder. Des Weiteren Rezepte laden zum Kochen und Backen ein.

Summerowed uff de Terrass

Summerowed uff de Terrass

Herbert Kihm

Im Gaade singt e Nachtigall,
ma schbiert de Summer iwwerall.
E warmer Wind, der seißelt um es Haus
unn driwwer huschd e Fleddermaus.

Ach, wie scheen denk isch bei mir
unn hol ma noch e Fläschje Bier,
so war's beschdimmt im Gaade Ede
- vor'm Raußschmiss vun den Bleede!

Doch, wie im Paradies die Schlang,
so dauerd's werklisch a ned lang,
do sinn die Schnooge mit debei
unn mi'm Friede isch's vorbei!

Es juckt un ma heerd se schwirre
(selbschd e Engel macht das kirre!)
So isch trotz Bier,Vollmond un der laue Luft,
die Bombeschdimmung rasch vepufft!

Gereitzt schlaa isch jetzt um misch rum,
obwohl dass nutzlos un aa dumm,
schdatt die Viescher dood se schlaan,
juckt's immer meh uff meine Arm!

Jetzt schmeiß isch noch in äänem Schwung,
die Kerz un aa dass Bierglas um,
nix meh mit Schdimmung odder Schpass -
dass Glas kabutt, die Hoos badschnass!

Un pletzlich wird ma sunneklar,
was heimlisch mei Vedacht schunn war:
Es Paradies uff dere Welt,
wird vunn Moskitos uns vegällt!

Drum willsch'de Summer du genieße,
schdatt dir die Laune se vemieße,
dann denk bei „Night and Day"
immer an dass Midggeschpray!

 

 

*****

Vorschaubild: Christian Böttcher, Sommerabend am Rhein (1862).
Foto: Stegomyia aegypti, work of U.S.federal governement (public domain).