Saarland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.saarland-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

André Barz
Kennst du E.T.A. Hoffmann?

"Erlaubst du, geneigter Leser, ein Wort? Hättest du nicht Lust auf einen Tee oder eine heiße Schokolade? Vielleicht magst du aber auch lieber einen Punsch, so wie ich?"

Dieses Buch, versehen mit allerlei Bildern und Zeichnungen, macht es leicht E.T.A. Hoffmann kennenzulernen. Das Beste daran ist, der "erste Fantasy-Dichter" erzählt ganz persönlich sein Leben, davon, wie er eigentlich Musiker werden wollte und dann doch Schriftsteller geworden ist, obwohl ihn das nie interessiert hat, und von seinen Erfahrungen mit der Liebe. Nebenbei gibt er einige seiner Märchen und Erzählungen zum besten.

Schuh

Schuh

Georg Fox

Rheinfränkische Mundart

Geschlubbd in die Schuh
Gelaaf, geschlisch,
geschlurf,
äänfach nuur gang
in de Schuh,
daachään,
daachaus.

Gedräähd, unn
rumgedrambeld
uff de Sòhle,
nie draan gedenggd,
wodruff mer laafd,
nie iwwerleed,
was all die Schuh
fier ääne sinn.

Schuh fier Schuh
abgelaaf,
durchgelaaf
Sòhl fier Sòhle
uff so vill Schdròòse
vunn der Weld
abgelaadschd
unn ausgedrähd.
Alles hannse gesiehn,
immer waare se debei.

Schuh -
mid de Fies gedrääd,
Schuh -
mid de Dseewe gehäämeld,
òmends rausgeschlubbd
aus de Schuh,
midd der Birschd
inngewiggsd,
middem Labbe
gladdgebuddsd
unn abgeschdelld
inn da Egg dehemm
bis dsem näägschde Mòòrje.

Schuhlääwe
Dseewelääwe
Menschelääwe.

*****

Vorschaubild: Vincent van Gogh, Stilleben Ein Paar Schuhe (1887, Öl auf Leinwand)