Saarland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.saarland-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Arno Pielenz
Kennst du Heinrich von Kleist?

"... mein Leben, das allerqualvollste, das ein Mensch je geführt hat." So schrieb Heinrich von Kleist an eine seinem Herzen nahe stehende Verwandte wenige Stunden, bevor er sich mit seiner Todesgefährtin am Wannsee erschoss.

Herbert Martin

Fußballstar aus Ensdorf

„Martin hält in der Spielübersicht einem Vergleich mit Fritz Walter stand." Diese hohe Wertung gab die Fachzeitschrift „Sport-Magazin" in der Überschrift zu einem Spielbericht der 50-er Jahre. Herbert Martin? Ja, genau der! Fußballspieler mit Leib und Seele aus Ensdorf. Guter Techniker, starker Stürmer mit hohen Torquoten - in 279 Punktspielen für den 1. FC Saarbrücken zwischen 1950 und 1961 traf Herbert Martin 214 Mal. Insgesamt spielte er 560 Mal im Trikot der „Blau-Schwarzen". Er ist ein heimatverbundener Saarländer. Aber nicht nur der 1. FC Saarbrücken wusste Martins Vorzüge und Dienste zu schätzen: Für das Fifa-Mitglied Saarland streifte der Offensivmann siebzehn Mal das Länderspiel-Trikot über (Zweiter in der SFV-Rangliste hinter dem vor etlichen Jahren verstorbenen Waldemar Philippi/18 Einsätze) und erzielte dabei sechs Treffer. Zusammen mit Herbert Binkert ist er damit Rekordtorschütze der saarländischen Nationalmannschaft.

Die Erinnerungskiste des Fußballspielers Herbert Martin ist prall gefüllt: Die Einsätze in der Ländermannschaft, die weltweiten Freundschaftsspiele mit dem 1. FCS in den 50-er Jahren, die deutsche Vizemeisterschaft 1952 und 1955 die Teilnahme am Wettbewerb um den Europacup der Landesmeister (4:3 Sieg beim AC Mailand, 1:4 Heimniederlage). Unsere Mannschaft aus den frühen 50-er Jahren hätte vom Können und von der Spielauffassung her souverän in der ersten Fußball-Bundesliga bestehen können", meint der Ensdorfer. Doch die Bundesliga gab es damals noch nicht.

Martin hat die Spiele um die WM-Qualifikation 1953/54 gegen Deutschland und gegen Norwegen mitgemacht, hat gegen den späteren Weltmeister Deutschland beim 1:3 in Saarbrücken den Ehrentreffer für das Saarland erzielt. „Etwa 30 Tore", beziffert er seine Trefferzahl aus der Saison 1953/54, als er sich den Titel „Torschützenkönig aller deutschen Oberligen" sicherte. Wir haben nachgeschlagen: Es waren 35 Tore!

Beim Heimatclub FC Ensdorf hatte er seine erste Station als Spieler (1946 bis 1950) und seine letzte als Trainer (1974 bis 1977). Seinen großen Erfahrungsschatz setzte er als Trainer zuvor auch für den SV Fraulautern (1961 bis 1967) und für den Saarländischen Fußballverein, SFV, (1967 bis 1974) ein.

 

*****

In der saarländischen Nationalmannschaft spielten auch:
- Herbert Binkert
- Kurt Clemens
- Erwin Strempel