Saarland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.saarland-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Der Bettnässer

Russi thematisiert in seinem neuen, einfühlsamen Roman die gesellschaftlichen und psychischen Probleme eines Jungen, dessen Leben von Unsicherheit und Angst geprägt ist.

Auch als E-Book 

Der große Markt in Saarlouis

Der große Markt in Saarlouis

Florian Russi

Blick über den großen Markt, im Hintergrund die Pfarrkirche St. Ludwig
Blick über den großen Markt, im Hintergrund die Pfarrkirche St. Ludwig

 

Hundert mal hundert Meter misst der „Große Markt" im Herzen von Saarlouis. Nur wenige Städte können einen Marktplatz mit solchen Ausmaßen vorweisen. Der Saarlouiser hat eine historische Begründung. In der ehemaligen französischen Festungsstadt diente er als Aufmarsch- und Übungsplatz für die dort kasernierten Truppen.

Die alte Kommandantur
Die alte Kommandantur

An den Rändern des Platzes liegen sich die ehemalige Kommandantur, heute zum Kaufhaus Pieper gehörig, und die Katholische Pfarrkirche „St. Ludwig" genau gegenüber. Pfarrei und Gotteshaus leiten ihren Namen nicht vom Stadtgründer Ludwig XIV. her, sondern von seinem Amtsvorfahren Ludwig IX., den die römische Kirche als einen der wenigen Herrscher für würdig erachtet hat, zur Ehre der Altäre erhoben zu werden.

Einer von vier alten Marktburnnen
Einer von vier alten Marktburnnen

 

An den vier Ecken des Marktes stehen noch die alten Brunnen, doch sind sie nicht mehr in Funktion. Stattdessen wurde 1958 vor der katholischen Pfarrkirche der „Marienbrunnen" errichtet, den auf einer Säule stehend eine Figur von „Maria mit dem Kind" überragt.

Wo früher militärische Paraden abgehalten wurden, spielt sich heute ziviles Leben ab. Zweimal im Jahr findet hier eine vor allem von Kindern heiß geliebte Kirmes statt. Wenn die Schauleute dann wieder abgezogen sind, bietet der Markt seinen Besuchern viele Parkplätze. Das macht Saarlouis zu einer auch von den benachbarten Lothringern begehrten Einkaufsstadt. (s. auch: Rundgang durch Saarlouis)
 

*****

Fotos: Florian Russi